PAD - Photoaktivierte Desinfektion

Sichere und absolut schmerzfreie Bakterienabtötung für viele Indikationen durch Laser.

Orale Bakterien lassen sich in verschiedene Schädigungsgrade einteilen.

So gibt es Bakterien, die unserem Immunsystem und unserer Verdauung helfen. Weitere Bakterien leben nur als sogenannte Kommensale (nebenher lebende Bakterien ohne positiven oder negativen Effekt auf den menschlichen Körper) in unserem Mundmilieu. Es gibt aber auch Keime, die unseren Körper stark schädigen und uns somit krank machen.

 

Diese krankmachenden aggressiven Bakterien sind der Reinigung (vor allem am und unter dem Zahnfleisch) und der täglichen Mundpflege meist nur unzureichend zugänglich, so daß wiederkehrende, persistente Entzündungen, Blutungen und die notwendige Wiederholung von umfangreichen Eingriffen notwendig werden.

Was ist das Wirkprinzip der photoaktivierten Desinfektion?

Eine photoaktive farbige Flüssigkeit (in der Regel Toloniumchlorid) wird in den Problembereich oder auf andere zu desinifizierende Bereiche, oft in eine tiefe Tasche zwischen Zahn und Zahnfleisch, eingegeben. Dort wirkt der Farbstoff für ungefähr 1 Minute.

 

Dabei passiert folgendes:

Die Bakterienmembran nimmt die photoaktive farbige Flüssigkeit, welche Sauerstoff enthält, auf.

Anschließend erfolgt eine 1-minütige Belichtung der zu desinfizierenden Bereiche mit dem LED- Laser (optimaler Wellenlängenbereich von 635 nm).

Durch die Aktivierung der photoaktiven Flüssigkeit in den Bakterien wird der Sauerstoff in reaktive Sauerstoffradikale gespalten, die widerum selektiv die Bakterienmembran zerplatzen lässt. Ebenso wie Bakterien können auch Viren und Pilze vernichtet werden.

Falldarstellung (mit freundlicher Genehmigung eines glücklichen Patienten):

Mit einem Klick auf die Bilder können Sie sich diese vergrößert anschauen. 

Vorteile und Anwendungsgebiete

  • nachgewiesenes und wissenschaftlich anerkanntes Therapieverfahren
      
  • keine Antibiotikagabe
  • breites Wirkspektrum gegen sehr viele Bakterien, Viren, Pilze 
  • sichere Abtötung (99,9%) der problematischen Keime
  • keine Resistenzentwicklungen
      
  • keine Nebenwirkungen
  • schmerzfrei
  • kürzere Behandlungszeit
  • schnell sichtbarer Erfolg
         
  • Wurzelkanalbehandlung
    • sichere Abtötung der in der Tiefe des Wurzelkanals befindlichen Keime, auch in kleinsten Seitenkanälen
    • somit deutliche Reduktion einer Reinfektion und längerer Erhalt des wurzelgefüllten Zahnes
       
  • Parodontologie
    • geringere Traumatisierung der Wurzeloberfläche im Rahmen einer "Taschenbehandlung" mit deutlicher Verbesserung der vorher entzündeten Areale an Zahnwurzel und Zahnfleischinnenseite
    • somit längerer Erhalt des Stützgewebes des Zahnes und des Zahnes im Knochen selbst
        
  • Karies
    • weniger Substanzopferung (weniger Bohren)
    • der Zahn wird nicht in dem Maße wie bei konventionellem Bohren geschwächt
    • manchmal kann eine Wurzelbehandlung bei sehr tiefer Karies vermieden werden
    • Restbakterien, die unter einer Füllung verbleiben können, werden effektiv zerstört
    • Unterstützung der natürlichen Remineralisation

 

  • Prophylaxe
    • im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung kann PAD die restlich verbliebenen Entzündungsbereiche in der Tiefe oder an schwer zugänglichen Bereich sanft und effektiv bekämpfen
    • somit keine Zahnfleischentzündung (Bluten, Anschwellen, Rötung) mehr, welche den ersten Schritt zu einer Parodontitis darstellt
       
    • PAD kann zur Desinfektion vor einer Fissurenversieglung genutzt werden
    • somit ist die Chance verbliebener Keime unter der Versiegelungsschicht stark reduziert

 

  • Implantologie
    • langfristiger Erhalt des Implantates durch effektive Bekämpfung der entzündungsverursachenden Bakterien in der Tiefe des Knochens
       
  • Schmerzen
    • bei Komplikationen nach einer Zahnexktraktion oder bei Schmerzen bei Durchbruch eines Zahnes (v.a. der Weisheitszahn) sind oft Bakterien beteiligt
    • PAD wirkt auch hier sicher und schmerzfrei 

Unter "Downloads" können Sie sich gern unsere ausführliche Broschüre zum Thema "Laser allgemein in der Zahnmedizin" und unseren "Softlaser" herunterladen.