Schnelltest

Nehmen Sie sich 5 Minuten Zeit, dann wissen Sie mehr - für Ihre Zähne.

 

 

Mit diesem Schnelltest können Sie eine erste eigene Einschätzung zu Hause vornehmen und Ihr Bewusstsein schärfen.

 

 


Zahnfleisch

  • Blutet Ihr Zahnfleisch, auch gelegentlich?  (beim Zähneputzen, Essen…)
  • Haben Sie ab und an Schmerzen am Zahnfleisch?
  • Riecht das Zahnfleisch ab und an komisch?
  • Ist das Zahnfleisch geschwollen und gerötet?
  • Wird das Zahnfleisch ab und an mit einer Salbe behandelt und fühlt sich hinterher besser?
  • Geht das Zahnfleisch zurück?
  • Bemerken Sie bei sich Mundgeruch?

 

Zähne

  • Ist mehr vom Zahn zu sehen als früher? 
  • Werden Zähne lockerer?
  • Wandern Zähne?
  • Bemerken Sie Überempfindlichkeiten auf Kälte, Wärme, Süßes?
  • Haben Sie Füllungen oder/ und tragen Zahnersatz?
  • Haben Sie schief stehende Zähne?

 

Ernährung/ Verhalten

  • Genießen Sie gern Kaffee, Tee, Rotwein?
  • Konsumieren Sie Tabak (Pfeife, Zigarre, Zigarette)?
  • Bewegen Sie sich wenig und essen einseitig? 
  • Haben Sie vermehrt Stress?
     

Familie

  • Hatten Eltern, Großeltern ebenfalls Zahnlockerungen?
  • Haben Eltern, Großeltern frühzeitig ihre Zähne verloren?

 

Leiden Sie insbesondere unter folgenden Allgemeinerkrankungen?

  • Diabetes mellitus?
  • Osteoporose?
  • Depressive Erkrankungen?

 

Nehmen Sie vor allem Arzneimittel dieser Klassen zu sich?

  • Antikonvulsiva,  Antiepileptika 
    • Epileptische Krampfanfälle  zB. Phenytoin, Phenobarbital
  • Immunsuppresiva                    
    • Reduktion körpereigener Abwehr  zB. Ciclosporin
  • Kalziumantagonisten               
    • Herz und Herzkreislauferkrankungen  zB. Nifedipin 
  • Antidepressiva                         
    • Depression, depressive Verstimmungen  zB. Imipramin
  • Neuroleptika                            
    • Nervendämpfungsmittel  zB. Risperidon
  • Parkinsonsmittel                      
    • zB. Biperiden
  • Antihistaminika                         
    • Allergie, Überempfindlichkeiten  zB. Clemastin
  • Diuretika                                   
    • Nierenerkrankungen, Bluthochdruck  zB. Furosemid
  • Antihypertensiva                      
    • Bluthochdruck, ß-Blocker  zB. Nifedipin, Propranolol
  • Bronchodilatatoren                  
    • Asthma, chronische Atemwegsverengung  zB. Ipratropium

 

Haben Sie für sich ein oder mehrere Punkte mit „JA“ beantwortet, sollten Sie Ihr Zahnfleisch und den Status des Knochens von Ihrer Zahnärztin untersuchen lassen.